Aktivitäten des Förderverein Naturpark Barnim e.V.

Biologischer Arbeitskreis

Der biologische Arbeitskreis ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlicher Naturschützer im Naturpark Barnim. Er wird seit vielen Jahren vom Engagement vieler Vereinsmitglieder getragen. Seine Anfänge gegen auf die 1989/90 gegründete Naturschutzstation Niederbarnim zurück, in der Naturschützer aus Berlin und dem Barnim sich ehrenamtlich um den Schutz von Amphibien und Reptilien kümmerten.

Schnell reifte die Erkenntnis, dass ein reiner Arten- und Biotopschutz in einer sich rapide wandelnden Gesellschaft mit immer stärkerem Nutzungsdruck keine ausreichende Grundlage für die vielfältigen Lebensräume und ihr Arteninventar bietet. Vor diesem Hintergrund forcierten die Naturschützer des Arbeitskreises die Idee für den Naturpark Barnim.

Jedes Jahr veranstaltet der Arbeitskreis eine Fachtagung samt Exkursion, zu der die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. Die Themenpalette der letzen Jahre war breit gefächert, sie reichte von der Lebensweise des Stadthasen über Veränderungen des Landschaftswasserhaushaltes bis hin zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den Naturpark. Die Koordination dieser jährlichen Veranstaltung wird dankenswerter Weise von der Naturparkverwaltung übernommen.