Mustergut Hobrechtsfelde - Projektverlauf

09.08.2017
1. Spatenstich
Es tut sich was im Speicher Hobrechtsfelde! Nachdem die beantragten EU-Fördermittel bewilligt wurden, kann nunmehr der erste Bauabschnitt im Speicher starten. Mit der baulichen Ertüchtigung des alten Trichterraumes im Speicher soll eine Erlebnisgastronomie geschaffen werden. Geplant ist, die Baumaßnahme bis Ende 2018 fertig zu stellen. Nachwie vor können sich Besucher in der Ausstellung, die im Obergeschoss des Speichers untergebracht ist, über die Geschichte der Rieselfelder und über das Beweidungsprojekt informieren. Geöffnet ist täglich von 10 bis 17 Uhr.

Der Förderverein lädt alle Interessierten zum 1. Spatenstich am Donnerstag, 31. August 2017, um 15 Uhr auf das Gelände "Mustergut Hobrechtsfelde" ein. 

Projektskizze Entwicklungskonzept Mustergut Hobrechtsfelde

  • Bald beginnt die Baumaßnahme im alten Kornspeicher
  • FÖM
  • erster Spatenstich

 

 _____________________________________________________________________________________________________

27.05.2016
Die neue Geschäftsführerin der Berliner Stadtgüter, Katrin Stary, informierte sich am 27.05.2016 in Hobrechtsfelde über das Projekt des Fördervereins „Mustergut Hobrechtsfelde“. Sie war von diesem Vorhaben sehr angetan und möchte den Verein bei der Umsetzung aktiv unterstützen.

  • Die neue Geschäftsführerin der Berliner Stadtgüter, Frau Katrin Stary informierte sich am 27.05.2016 in Hobrechtsfelde über das Projekt des Fördervereins „Mustergut Hobrechtsfelde“.
  • Die neue Geschäftsführerin der Berliner Stadtgüter, Frau Katrin Stary informierte sich am 27.05.2016 in Hobrechtsfelde über das Projekt des Fördervereins „Mustergut Hobrechtsfelde“.
  • Die neue Geschäftsführerin der Berliner Stadtgüter, Frau Katrin Stary informierte sich am 27.05.2016 in Hobrechtsfelde über das Projekt des Fördervereins „Mustergut Hobrechtsfelde“.

 


06.11.2015
Anfang November 2015 wurde dieses Konzept den Bewohnern von Hobrechtsfelde in einem Workshop vorgestellt, in dem sich eine ebenso lebhafte wie konstruktive Diskussion entwickelte.
Folgende Aktivitäten sind im Speicher und auf dem Gutsgelände geplant:

  • Bauliche Ertüchtigung des Trichters im alten Speicher des Besucherzentrum Gut Hobrechtsfelde als Erlebnisgastraum,
  • Etablierung eines Reitbetriebes durch Antonia Gerke,
  • Aufbau einer modernen, leistungsfähigen Bio-Imkerei im Naturpark Barnim mit Schwerpunkt Hobrechtsfelde durch Dr. Frank Mallwitz und
  • Bau einer Orangerie durch die Hoffnungstaler Stiftung Lobeal.
  • Anfang November 2015 wurde dieses Konzept den Bewohnern von Hobrechtsfelde in einem Workshop vorgestellt, in dem sich eine ebenso lebhafte wie konstruktive Diskussion entwickelte.
  • Workshop Mustergut Hobrechtsfelde Fotoprotokoll
  • Anfang November 2015 wurde dieses Konzept den Bewohnern von Hobrechtsfelde in einem Workshop vorgestellt, in dem sich eine ebenso lebhafte wie konstruktive Diskussion entwickelte.